Schloss Pudagla

Schlösser & Burgen

Einkehren im ehemaligen Herzogschloss

Auf Geheiß des Pommern-Herzogs Ernst Ludwig wurde in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts die Abtei des verweltlichten Klosters Pudagla zum Witwensitz für seine Mutter Herzogin Maria von Sachsen ausgebaut. In dem Schloss befand sich dann auch die Verwaltung des herzoglichen Amtes Pudagla. Nach dem Westfälischen Frieden wurde das Amt königlich-schwedisches Kammergut und befand nach der Übernahme der Insel Usedom durch Preußen im Eigentum der preußischen Krone.

Das Gebäude ist ein eher schlichter, zweigeschossiger Putzbau mit zwölf Achsen und einem runden Erker. Am Hauptportal befindet sich das Große Neufeldrige Wappen Pommerns. In dem Schloss befindet sich seit DDR-Zeiten ein Restaurant. Hier finden auch Konzerte, Ausstellungen und kulinarisch ausgerichtete Veranstaltungen statt.

Lage & Anfahrt

Schloss Pudagla | Schlossstraße 8, 17429 Pudagla |
ca. 8 km entfernt
Kontakt

Kontakt

Schloss Pudagla

Schlossstraße 8, 17429 Pudagla

Karte